Übersetzungsbüro

Kosten Dolmetscher – Preise Dolmetschertechnik
Kosten Dolmetscher – Preise Dolmetschertechnik

Kosten Dolmetscher – Preise Dolmetschertechnik

Die Kosten für Dolmetschaufträge setzen sich aus folgenden Komponenten zusammen:

Kosten Dolmetscher

a.   Honorar der Dolmetscher

Dolmetscheinsätze werden nach Zeit verrechnet. Die Halbtagessätze (bis zu vier Stunden), Ganztagessätze (bis zu acht Stunden) und die Sätze für zusätzliche Stunden variieren ja nach Sprachenkombination und nach Art des Dolmetschens. Simultandolmetscher sind in der Regel teurer als Konsekutivdolmetscher. Für Abendveranstaltungen, Nachteinsätze und Veranstaltungen, die an Wochenenden und Feiertagen stattfinden, fallen üblicherweise Zuschläge an.

b.   An- und Abreise

Die Fahrtkosten sind pro Dolmetscher in der Höhe einer Bahnkarte 2. Klasse bzw. in Form eines Kilometergeldes zu den jeweils gültigen amtlichen Richtsätzen vom Kunden zu ersetzen. Wenn die An- und Abreise 1 Tag vor/nach der Veranstaltung angetreten werden muss, wird für die Fahrzeit jeweils ein Halbtagessatz in Rechnung gestellt.

Damit für den Kunden keine bzw. nur geringe Kosten anfallen, bemühen wir uns selbstverständlich, den Auftrag von Dolmetschern, die in der Nähe des Veranstaltungsortes wohnen, durchführen zu lassen. Wir verfügen auch in verschiedenen Ländern Europas über ein ausgezeichnetes Netzwerk an Dolmetschern, sodass die An- und Abreisekosten auch bei Dolmetscheinsätzen im Ausland gering gehalten werden können.

c.   Unterkunft, Verpflegung etc.

Alle Spesen (Hotels, Transfers, Unterkunft, etc.) werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Weiters können auch Tagesdiäten in Rechnung gestellt werden.

Kosten Dolmetschtechnik

Auf Wunsch übernehmen wir die Organisation der technischen Ausstattung. Um Ihnen für die Konferenztechnik ein genaues Angebot machen zu können, brauchen wir möglichst detaillierte Angaben zum Raum, in dem die Veranstaltung stattfindet.

Bei Kurzeinsätzen (z.B. Dolmetschung bei der Unterschreibung eines Vertrags beim Notar und beim Anwalt) kommt eine Mindestpauschale zum Tragen, mit der alle Komponenten abgegolten werden.

Bitte beachten Sie, dass kurzfristige Änderungen oder Änderungswünsche während der Aufträge häufig nur gegen Mehrkosten oder gar nicht mehr berücksichtigt werden können. Planen Sie daher den Einsatz von Dolmetschern möglichst genau.

Im Falle einer Stornierung der Bestellung kommen folgende Stornogebühren zum Tragen:

Dolmetschleistungen
6 – 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 30% der Auftragssumme; 4-2 Wochen vor Konferenzbeginn: 50% der Auftragssumme; weniger als 2 Wochen vor Konferenzbeginn: 75% der Auftragssumme; weniger als 3 Tage vor Konferenzbeginn: 100% der Auftragssumme.
Bereits erfolgte Aufwendungen (Fahrkartenerlös, Hotelbuchungen, bereits gebuchte Flugtickets etc.) sowie entstandene Bürokosten (z.B. für bereits erfolge Buchungen von Dolmetschern, Briefings etc.) werden bei Stornierung vollständig in Rechnung gestellt.
Bei Veranstaltungen während der Spitzenmonate der Konferenzsaison (Mai, Juni, September und Oktober) gilt der Stornosatz von 100% für alle Stornierungen, die später als 6 Wochen vor Konferenzbeginn erfolgen.

Rücktritt vom Mietvertrag für Dolmetschertechnik / Konferenztechnik
Rücktritt bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 50%; Rücktritt ab einem späteren Zeitpunkt 100% des Mietpreises. Entstandene Kosten für Fremdleistungen (z.B. Transportkosten, Geräteumleitungen usw.) sind zusätzlich zu erstatten.