Übersetzungsbüro

Computerunterstützte Übersetzung  / Computer Aided Translation / CAT-Tools
Computerunterstützte Übersetzung  / Computer Aided Translation / CAT-Tools

Computerunterstützte Übersetzung / Computer Aided Translation / CAT-Tools

Als ISO-17100-zertifiziertes Übersetzungsbüro versuchen wir, den Anforderungen unserer Kunden – einwandfreier und konsistenter Gebrauch fachspezifischer Terminologie, rasche Bearbeitung und Beibehaltung des Layouts zu möglichst niedrigen Preisen – möglichst gut zu entsprechen. Wegweisend dabei ist die computerunterstützte Übersetzung, der Einsatz hoch spezialisierter Übersetzungssoftware, die den Übersetzer bei der Arbeit unterstützt, ohne ihn jedoch zu entmündigen.  

Computerunterstützte Übersetzung versus maschinelle Übersetzung

Bei der computerunterstützten Übersetzung kommen sogenannte CAT-Tools zum Einsatz. Dabei steht das Akronym „CAT“ für „Computer-Aided Translation“, was zu Deutsch so viel wie „computerunterstützte Übersetzung“ bedeutet. Diese eigens für Übersetzungsbüros und Übersetzer entwickelten Computerprogramme übersetzen nicht selbst. Sie unterstützen die Übersetzer, Revisoren und Terminologen mittels Terminologiedatenbanken und Übersetzungsspeicher bei ihrer anspruchsvollen Arbeit. Angefertigt wird die Übersetzung nach wie vor von ausgebildeten, erfahrenen Übersetzern.

Computerunterstütze Übersetzung ist nicht mit maschineller Übersetzung zu verwechseln, bei der Programme wie z.B. Google Translator Texte auf Basis statistischer Häufungen ohne menschliches Zutun automatisch übersetzen.

Computerunterstützte Übersetzung mit MemoQ

Zu den gängigsten CAT-Tools gehören neben MemoQ Programme wie SDL Trados und Across. Die Übersetzer vom Übersetzungsbüro Regensburg ǀ Connect-Sprachenservice Regensburg GmbH bevorzugen MemoQ. Sie arbeiten aber auf Wunsch auch gerne mit anderen Übersetzungstools.

Bei jedem CAT-Tool sieht der Arbeitsablauf etwa gleich aus:

  • In einem ersten Schritt werden die zu übersetzenden Texte in das Programm eingespielt. Damit dies funktioniert, ist es wichtig, dass die Texte in einem bearbeitbaren Format (Word, PowerPoint, Excel, InDesign (IDML-Dateien), XML etc.) vorliegen.
  • Das Programm unterteilt den zu übersetzenden Text in übersichtliche Sinneinheiten. Diese sind für den Übersetzer in der linken Bildschirmhälfte sichtbar. In der rechten Bildschirmhälfte öffnen sich parallel dazu Felder, in die der Übersetzer seine Übersetzung für die entsprechenden Textstellen eingibt. Wenn mit dem Übersetzungsprojekt eine Terminologiedatenbank verbunden ist, werden dem Übersetzer in einem separaten Fenster wichtige terminologische Hinweise angezeigt.
  • Die fertige Übersetzung wird von einem Revisor überprüft. Auch der Revisor hat sowohl den zu übersetzenden Text als auch die Übersetzung sowie eventuelle terminologische Hinweise vor sich am Bildschirm. Ein im CAT-Tool integrierter Quality Check unterstützt den Revisor u.a. beim Überprüfen der Rechtschreibung und der im Text genannten Zahlen.
  • Nach Fertigstellung der Übersetzung kann diese mühelos in das ursprüngliche Format exportiert werden.            

Computerunterstützte Übersetzung – vier wesentliche Vorteile

Wiederverwendung bestehender Übersetzungen

Einmal angefertigte Übersetzungen werden automatisch im System gespeichert. Kommt in demselben (oder auch in einem anderen) zu übersetzenden Text ein ähnlicher (oder womöglich derselbe) Textteil nochmals vor, so schlägt das CAT-Tool dem Übersetzer die bereits abgespeicherte Übersetzung als mögliche Lösung vor. Das Programm weist allerdings auch auf Abweichungen zur gespeicherten Übersetzung hin, sodass etwaige Unterschiede zwischen den Textteilen nicht übersehen werden.

Einheitliche Terminologie

Dieses Konzept greift nicht nur auf der Text- sondern auch auf der Wortebene. Wiederholt sich die Terminologie in einem Text (oder mehreren Texten zu demselben Thema) wird dies vom System registriert. Daraufhin schlägt es bereits für einen bestimmten Begriff bestätigte Übersetzungen aus dem Übersetzungsspeicher vor. Das Besondere an der computerunterstützten Übersetzung besteht darin, dass es dem Übersetzer überlassen ist, die vorgeschlagenen Begriffe als korrekte Übersetzung anzunehmen oder sie als in diesem Kontext unpassend abzulehnen. Zu keinem Zeitpunkt trifft die Maschine die Entscheidungen – die Entscheidungsgewalt liegt stets beim geschulten Übersetzer, das CAT-Tool dient ihm lediglich als Gedächtnisstütze.

Beibehaltung von Format und Layout 

Texte aller gängigen bearbeitbaren Formate können in CAT-Tools importiert werden. Die Tools erkennen den Text und teilen ihn übersichtlich in Segmente ein, sodass der Übersetzer seiner Arbeit bestmöglich nachgehen kann. Exportiert man dann die Übersetzung, wird das Layout des Ausgangstextes beibehalten. Besonders bei aufwendig gestalteten Webseiten, Präsentationen oder Werbematerialien ist diese Vorgangsweise von Vorteil. Die unterstützten Formate umfassen InDesign oder PowerPoint sowie XML-, PHP- und HTML-Dateien. Bei Konstruktionszeichnungen, die mit einem CAD-Programm erstellt worden sind, bekommen wir im Idealfall die Zeichnungen in dem Austauschformat DFX.

Deutlicher Preisvorteil

Dadurch, dass CAT-Tools die Übersetzungsarbeit wesentlich erleichtern und beschleunigen, sind mit der Verwendung von Programmen wie MemoQ, Across bzw. SDL Trados deutliche Vorteile verbunden. Bearbeitungszeiten können um bis zu 50% reduziert und die Kosten um bis zu 70% gesenkt werden. Besonders interessant sind CAT-Tools für Texte, in denen sich Textteile häufig wiederholen, für die eine einheitliche Terminologie äußerst wichtig sowie  die Beibehaltung des Formates bzw. des Layouts erwünscht ist.